Über 100 Schüler bei theologischer Begegnung

Aus der Gießener Allgemeinen vom 19. März 2017
Bild – Zimmermann und Architekt Richard Betz erzählt eine moderne Variante der Geschichte von Paulus. Bildquelle: red/pm

Über 100 Oberstufenschüler sind vo Kurzem im großen Saal der Petrusgemeinde zu einem theologischen Begegnungstag zusammengekommen. Dabei waren Jugendliche der Ricarda-Huch-Schule, der Liebigschule, der Theodor-Litt-Schule, der Wirtschaftsschule am Oswaldsgarten und der Ostschule.

Das morgendliche Gemurmel verstummte schnell, als der Zimmermann und Architekt Richard Betz auf die Bühne trat und mit Säge und Bohrer bewaffnet anfing, die Lebensgeschichte von Paul zu erzählen: hoch aufgestiegen als Banker verliert er alles: sein Geld, seine Freiheit und seine große Liebe. Langsam aber sicher folgt die Besinnung auf das, was für ihn wirklich zählt – mit »Herz und Hand« unterwegs sein, etwas selbst und real erschaffen, sich Zeit nehmen für diejenigen, die ihm wichtig sind.

Der Begegnungstag für Schüler der Oberstufe ging in die dritte Runde. Vorbereitet wurde er inklusive einer Talkrunde und der Aufführung eines Theaterstücks unter anderem von Sabine Roth-Nagel und Markus Ihle, Schulpfarrer an der Ricarda-Huch-Schule und der Theodor-Litt-Schule sowie dem Studienleiter am Religionspädagogischen Institut der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Jochen Walldorf, sowie dem Direktor des Kirchlichen Schulamtes in Gießen, Pfarrer Karl-Heinz Lerch.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: