STETS GEÖFFNET – DIE BIBLIOTHEK

„Lesen beflügelt“ – die Schulbibliothek der Ricarda-Huch-Schule stellt sich vor: Die Schulbibliothek der RHS, die aus der traditionsreichen ehemaligen Lehrerbibliothek hervorgegangen ist, ist heute konzipiert als Schüler-Lehrer-Arbeitsbücherei. Sie hat feste Öffnungszeiten täglich durchgehend von 8.15 bis 14.30 Uhr. In diesem Zeitraum ist eine Fachkraft als Betreuerin anwesend.

Feste Öffnungszeiten
Täglich von 08:15 Uhr
bis 14:30 Uhr.

Seit der Einweihung des Neubaus hat sich die Grundfläche der Bibliothek auf ca 320 qm vergrößert. Sie ist untergebracht in hellen Lese- und Arbeitsräumen im Gebäude der Naturwissenschaften –  hier befindet sich der Haupteingang im 1. Stock – bzw. im Neubau Haus C. Auch hier gibt es einen Eingang im 1. Stock. Viele Pflanzen und die kräftigen Farben des Bodens und der Möbel sorgen für eine freundliche Atmosphäre.

pic07Die 100 Sitzplätze für Einzel- und Gruppenarbeit, zehn kostenlos nutzbare PC-Arbeitsplätze mit Internetanschluss und mehrere gemütliche Sofas bieten viel Platz, so dass zwei Klassen gleichzeitig in der Bibliothek arbeiten können. Dabei stehen den Nutzern eine Druckstation, Kopierer und W-Lan-Anschlüsse, Beamer und Leinwand  zur Verfügung. Die Bücher und Zeitschriften, sowie die CDs  können größtenteils von Schülern und Lehrern ausgeliehen werden. Ein kleiner Teil ist Präsenzbestand.

Alle Medien sind nach Schul- bzw. Universitätsfächern und  damit dem Bedarf der Leser geordnet und aufgestellt.

Der Medienbestand wird abhängig von den Wünschen der Lehrer und Schüler laufend aktualisiert und ergänzt und umfasst zur Zeit rund 8000 Bücher sowie CDs und Fachzeitschriften. Integriert ist eine Jugendbuchabteilung mit über tausend Bänden.

pic04

IN DER BIBLIOTHEK …

  • können Schülerinnen und Schüler individuell in Ruhe recherchieren und arbeiten
    B
  • kann jeder schmökern und stöbern
    B
  • lernen Schüler eigenverantwortliches Lernen
    B
  • können sich Gruppen und Klassen zu Projektarbeit zusammensetzen
    B
  • finden regelmäßig Autorenlesungen statt
    B
  • kann im Internet recherchiert werden
    B
  • bekommen Schüler und Lehrer Recherchehilfen
    B
  • gibt es Hilfen für die Abiturvorbereitung
    B
  • wird Lesen zum Vergnügen
    B
  • werden Schüler in Pausen, Rand- und Freistunden betreut
    B
  • können Schüler und Lehrer entspannen, denn „Lesen beflügelt“
    B
  • können Schüler wie Lehrer in den Regalen stöbern und Bücher anschauen
    B
  • lernt man, wie man Wörterbücher, Lexika und andere Nachschlagwerke nutzt
    B
  • kann man Bücher für Freizeit und Ferien ausleihen
    B
  • kann man Referate, Facharbeiten, Projekt- und Präsentationsprüfungen u.ä. vorbereiten
    B
  • kann man aktuelle Daten zu vielen Fragen und Themen finden
    B
  • kann man den PC als Hilfsmittel und Werkzeug kennen lernen und benutzen
    B
  • kann man Freistunden sinnvoll verbringen
    B
  • kann man Unterricht vorbereiten
    B
  • ist es möglich, Unterricht und besondere Veranstaltungen durchzuführen
    B
  • findet man einen Ort für Ausstellungen und Präsentationen
    B

 

pic06 pic051


VERHALTEN IN DER BIBLIOTHEK

  • Jeder verhält sich in der Bibliothek so, dass Mitbenutzer nicht gestört werden.
    B
  • Unterhaltungen an Computerarbeitsplätzen und an Gruppentischen sollten daher nur leise geführt werden.
    B
  • Die Bibliothek ist kein Aufenthaltsraum. Wer sich unterhalten- oder anderen Aktivitäten nachgehen möchte, sollte dies außerhalb der Bibliothek – z.B. in der Cafeteria – tun.
    B
  • Mäntel, Jacken und Taschen sowie Essen und Trinken verbleiben außerhalb der Bibliothek; sie können in den Garderobenfächern auf dem Flur verwahrt werden.
    B
  • Handys und Musikgeräte – oder um es noch weiter zu fassen: jegliche Gerätschaft der Kommunikation und/oder audio-visuell wahrnehmbaren Vermittlung multipler Medien sind in der Bibliothek nicht erlaubt.
    B
  • Bücher müssen wieder an der richtigen Stelle im entsprechenden Regal eingeordnet werden. Falls das nicht möglich ist, können sie auf die Theke gelegt werden.

pic08

WEGWEISER

Unsere Schulbibliothek ist in drei Räumen in Haus A und C untergebracht.

Der Haupteingang befindet sich auf dem Biologie-Flur in Haus A, Raum 120. Durch die Bibliothek führt kein Durchgangsweg in den Neubau C. Der Nebeneingang in Haus C (Glastür Raum 3) ist ein Eingang für die Kunstlehrer und für Personen aus Haus C, die ohne Rucksäcke kommen und die Bibliothek nutzen möchten. Bitte klingeln! Wir öffnen per Türdrücker (ohne Summton).

In Raum 1 darf es auch einmal etwas lebhafter zugehen, denn hier befinden sich die Aufsicht mit Ausleihe und Kopierer, die für Schüler nicht zugängliche Galerie mit den Fachzeitschriften, drei PC-Stehplätze, die Jugendbücher, die neuen (Fach-) Zeitschriften, die neuen Bücher, allgemeine Nachschlagewerke und alle weiteren Bücher mit der Signatur All (= allgemein)

Alle übrigen Bücher und Materialien sind nach Schul- bzw. wissenschaftlichen Fächern sortiert und in der alphabetischen Reihenfolge dieser Fächer aufgestellt. Alle Bücher zu Biologie bis Literatur befinden sich im neuen Raum 3, diejenigen zu Mathematik bis Wirtschaft im Raum 2.

In Raum 2 steht ein PC-Stehplatz zur Verfügung, außerdem die Bücher von Mathematik bis Wirtschaft. Er bietet Arbeitsplätze für eine Lerngruppe und kann für Unterrichtszwecke, Besprechungen u.ä. gebucht werden.

Der neue Raum 3 enthält die Bücher der Fächer Biologie bis Latein, sowie Literatur. Mit seinen vielen Nischen und den sechs PC-Arbeitsplätzen soll er als Stillarbeitsraum dienen – es sei denn, es sind gerade nur Schüler einer Lerngruppe anwesend, die sich gegenseitig nicht stören.  In diesem Raum gibt es eine Leinwand, sowie Laptop und Beamer (Vorbestellung!).

SYSTEMATIK

pic02Ein Überblick über die Systematik der Fachgebiete befindet sich an den  Regalen. Jedes Buch hat ein weißes Rückenschild mit seinem Fachgebiet (z.B. Pol für Politik), einer zweistelligen Buchstabenkombination für das Thema (z.B. FG für Wahlen, Wahlsysteme) und eine dreistellige Nummer (z.B. 007) Also: Pol FG 007. Ausnahme ist der Bereich „Literatur“, in dem nach Autoren (und entsprechender Sekundärliteratur – 500er Nummern!) sortiert wird.

Auf diese Weise hat jedes Buch seinen festen Platz und lässt sich über den PC der Aufsicht schnell finden.

Die Jugendbücher sind nach Sachthemen sortiert. Eine Übersicht hängt aus.

KOPIEREN & DRUCKEN

Der Münzkopierer vor der Bibliothek dient dem „privaten“ Kopieren. Material aus der Bibliothek darf nicht zum Kopieren mit hinaus genommen werden. Diese Kopien fertigen Frau Jesse oder Frau Sauer an. Eine Druckstation vor der Treppe steht den Benutzern zur Verfügung. Bitte an die Aufsicht wenden!

Schwarz-weiß Seiten: € 0,05.

Farbseiten: € 0,20.

bedruckte Folien € 0,15.

AUSLEIHEN VON BÜCHERN UND ANDEREN MEDIEN

Unsere Bibliothek ist eine Arbeitsbibliothek mit etwa 100 Arbeitsplätzen. Dennoch können die meisten Bücher und Materialien ausgeliehen werden. Dafür ist der Schülerausweis erforderlich.

Lexika und Bücher von allgemeinem Interesse zählen zum Präsenzbestand (Vermerk „Keine Ausleihe“ im Buch, bzw. weißer Punkt auf dem Rücken) und werden nicht verliehen, es sei denn, die Bibliothek stimmt einer Kurzausleihe über das Wochenende zu. Die Ausleihe findet über den PC statt, mit Ausnahme von Zeitschriften, für die ein Zettel ausgefüllt werden muss.

Die Ausleihfrist beträgt 4 Wochen für Bücher und Zeitschriften, für andere Medien zwei Wochen. Sie kann verlängert werden. Bei der zweiten Verlängerung muss das Buch vorgelegt werden.

Ausnahmen, d.h. verlängerte Leihfrist bis zu den nächsten Ferien sind nach Absprache möglich für Facharbeiten, Präsentationen, Buchvorstellungen etc.

Es sollten von einer Person nicht mehr als 2 Bücher gleichzeitig ausgeliehen werden.

Vor den Sommerferien müssen alle Bücher zurück gegeben werden. Ausleihe über die Ferien ist nur an den letzten beiden Schultagen möglich.

Die erste Erinnerung nach Überschreiten der Ausleihfrist verteilen die Klassenlehrer und Tutoren. Danach geht eine Mahnung per Post nach Hause.

Die Bücher und Materialien müssen sorgfältig behandelt und Schäden gemeldet, nicht selbst repariert werden. Bei starker Beschädigung oder Verlust des Buches muss es ersetzt werden. Die Weitergabe entliehener Medien an Dritte ist nicht gestattet.

Mit Schulabschluss und bei vorzeitigem Verlassen der Schule sind alle entliehenen Medien abzugeben.

BESUCH MIT LERNGRUPPEN UND KLASSEN

Die Größe der Bibliothek macht den Besuch von zwei Gruppen gleichzeitig möglich. Eine Voranmeldung bei der Aufsicht ist möglich und zu empfehlen, wenn PCs benutzt werden sollen. Raum 2 (mit einem PC-Stehplatz) kann speziell (z.B. für Projekttage) gebucht werden.

Schüler ohne Aufsicht sollten bitte nur in kleineren Gruppen geschickt werden und möglichst einen Zettel dabei haben, aus dem das Arbeitsthema hervorgeht und erklärt wird, ob die PC-Nutzung erlaubt ist.

Je früher der Bibliotheksbesuch mit dem Bibliotheksteam vorbereitet wird, um so besser lässt sich Literatur sichten und/oder bereitstellen oder anschaffen.

Es kann nur die Literatur in der Bibliothek vorhanden sein, deren Anschaffung von den Fachlehrern vorher angeregt wurde!

Für die Einführung in die Bibliotheksnutzung gibt es eine Rallye für die Klassen 5 und 6, sowie ein Quiz für die Stufen 7- 9. Beide sind bei der Ausleihe erhältlich. Das Bibliotheksteam ist auf Wunsch bei der Durchführung behilflich. Bibliotheksführungen sind jederzeit nach Absprache mit Herrn Schmidt möglich.

NUTZUNG DER RECHNERPLÄTZE

In der Bibliothek stehen 10 PC-Arbeitsplätze zur Verfügung. 4 davon sind Stehplätze zur kurzfristigen Nutzung. Außerdem gibt es 4 Anschlüsse für privat mitgebrachte Laptops mit Netzwerkkabel.

Alle PCs sind für schulische Zwecke bestimmt, private Nutzung ist nicht erlaubt.

Jeder, der einen Schul- PC benutzen möchte, muss sich in die Liste eintragen.

Die Benutzung in den Pausen ist in der Regel nicht möglich. Eine Ausnahme gilt für Schülerinnen der Oberstufe und jüngere Schüler, die einen schriftlichen Auftrag eines Lehrers vorlegen. Über sonstige Ausnahmen in dringenden Fällen entscheidet das Bibliothekspersonal.

Für die Benutzung von Computern kann von der Bibliothek eine maximale Benutzungszeit festgelegt werden.

Wer gegen Verhaltensregeln verstößt oder Bücher trotz Mahnungen nicht zurück bringt, kann von der Ausleihe oder der Bibliotheksbenutzung ausgeschlossen werden.

Den Anordnungen des Bibliothekspersonals ist Folge zu leisten.

Jeder Benutzer verpflichtet sich, die für die verschiedenen Medien geltenden Bestimmungen des Urheberrechts zu beachten.

Anregungen und Kritik sowie Vorschläge für Neuanschaffungen werden von der Aufsicht gerne entgegengenommen. Ein Wunschbuch liegt aus.

Advertisements

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: