Präventionstag an der Ricarda – Huch – Schule in Gießen

Die Coronazeit hat viele Eltern und Schülerinnen vor neuen Herausforderungen gestellt. Viele Projekte konnten in den Schulen nicht durchgeführt werden. Zusammen mit der Suchtberatungsstelle in Gießen konnte die Ricarda-Huch-Schule endlich einen Präventionstag gestalten und umsetzen. Dank der Spende der Stadtwerke konnte Herr Dr. Hündersen zusammen mit seinem Team einen Vormittag lang präventiv tätig sein. 

Die Jugendlichen der Abschlussklasse 9 aus dem Hauptschulzweig und die Jahrgänge 10 aus dem Realschul- und Gymnasialzweig hatten die Möglichkeit, sich vorab in ein Interessengebiet einzuwählen. Zur Auswahl standen Themen wie“ Amphetamine und Co“, „Mein Körper und Ich“ oder das Thema „Mediensucht“.

Dabei konnten die Jugendlichen ihr eigenes Verhalten reflektieren und haben gleichzeitig bei Bedarf von der Suchtberatung eine Hilfestellung erhalten.

Die Evaluierung des Präventionsprojektes durch die Präventionsbeauftragte Frau Witteck bei den Jugendlichen hat gezeigt, dass dies nicht die letzte Veranstaltung bleiben wird. 

Dieses Projekt hätte nicht umgesetzt werden können, ohne die Hilfe von Frau Gavrilovic, Frau Hofmann (Schulsozialarbeiterin), Herrn Hinkel, sowie Frau Schuster und Herrn Shadmand. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: