Über 100 Schüler*innen der Region klettern hoch hinaus

Der Regionalentscheid des schulübergreifenden Kletterwettbewerbs in Gießen

Für 23 Mannschaften hieß es am 11. Mai „Seil Zu!“ – „Zu!“ – „Ab!“. Drei Kommandos, die alle Kletternden kennen. Und damit auch alle der knapp 150 Schülerinnen und Schüler, die zum Regionalentscheid des Klettern im DAV Kletter- und Boulderzentrum angetreten sind. Im Rahmen einer Erweiterung der schulübergreifenden Wettbewerbe ist dieses Jahr die Sportart „Klettern“ neu aufgenommen worden. An drei Standorten in Hessen werden Kletterentscheide durchgeführt – der Wettbewerb in Gießen ist mit Abstand der größte – kommen hier doch sogar Schulen aus Darmstadt und Geisenheim, um sich mit den hiesigen Schulen zu messen. 

In den drei Disziplinen Schwierigkeitsklettern (Klettern mit Seilsicherung in verschiedenen Schwierigkeitsgraden), Speed (Klettern mit Seilsicherung auf Zeit) und Bouldern (Klettern in Absprunghöhe ohne Sicherung in verschiedenen Schwierigkeitsgraden) stellen die Schüler*innen ihr Können unter Beweis. Gelernt haben sie das Klettern meist im Sportunterricht oder in AGs an den Schulen. Aufgrund der oft schwierigen Sporthallensituation weichen viele Schulen mit ihrem regulären Sportunterricht auf Kletterhallen aus. Gerade zu Coronazeiten bietet dieser Sport durch den großen Abstand der Sportler*innen viel Potential. So boomt Klettern bei vielen Schulen im Sportprogramm.

Die beiden Organisatoren Simon Lukas und Janna Schleier blicken zufrieden auf die Veranstaltung. Für beide ist diese Saison der schulübergreifenden Wettbewerbe die erste Saison – pandemiebedingt durften schulübergreifende Wettbewerbe nicht stattfinden und beide haben das Amt der Schulsportkoordinatoren noch nicht so lange inne. „Wir waren mindestens so aufgeregt wie die Schüler vor dem Wettbewerb.“ erzählt Lukas, der auch privat gerne klettert und dem dieser Wettkampf eine Herzensangelegenheit ist. „Ohne die große Hilfe des DAV Kletter- und Boulderzentrums hätten wir diesen großen Wettbewerbstag gar nicht stemmen können“ berichtet Schleier, die sich damit bei den vielen Helfern, Routenrichtern und der Hallenleitung bedankt.

Aus der Stadt Gießen selbst haben vier Schulen teilgenommen: Ricarda-Huch-Schule, Landgraf-Ludwig-Gymnasium, Gesamtschule Gießen-Ost, August-Hermann-Francke-Schule. Auch, wenn der Konkurrenzkampf natürlich präsent ist und bei diesem Lokalderby jede Schule gewinnen möchte, war von Feindseligkeit keine Spur. Ganz im Gegenteil: Es wurde sich ausgeholfen, gelobt und gegenseitig motiviert. Echter Sportsgeist eben.

 WK I (Jahrgang 2003-2006)WK II (Jahrgang 2005-2008)WK III (Jahrgang 2007-2010)WK IV (Jahrgang 2009-2012)
1. PlatzGoetheschule WetzlarGeorg Büchner Schule DarmstadtLandgraf-Ludwig-Gymnasium GießenRicarda-Huch-Schule Gießen
2. PlatzGoetheschule WetzlarAugust-Hermann-Francke-Schule GießenAugust-Hermann-Francke-Schule GießenRheingauschule Geisenheim
3. PlatzRicarda-Huch-Schule GießenLandgraf-Ludwig-Gymnasium GießenRicarda-Huch-Schule GießenAugust-Hermann-Francke-Schule Gießen
4. PlatzLandgraf-Ludwig-Gymnasium GießenLandgraf-Ludwig-Gymnasium GießenMarienhöhe DarmstadtMarienhöhe Darmstadt
5. PlatzRicarda-Huch-Schule GießenGesamtschule Gießen-OstLandgraf-Ludwig-Gymnasium GießenGesamtschule Gießen-Ost
6. PlatzRicarda-Huch-Schule Gießen Gesamtschule Gießen-Ost 
7. PlatzGoetheschule Wetzlar   

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: