Auf den Spuren der Vergangenheit

Der Leistungskurs Geschichte (Jg. 12) erkundete zusammen mit Frau Lehtisaari Gießens Vergangenheit.

Dazu besuchten die Schülerinnen und Schüler des Oberstufenkurses das Leib’sche- und Wallenfels’sche Haus des Oberhessischen Museums in Gießen, wo die Museumspädagogin Natascha Lenz veranschaulichte, welche Verheerungen der Zweite Weltkrieg – insbesondere die systematischen Flächenbombardements des ausklingenden Jahres 1944 – über die Stadt Gießen brachten. In einem Vorher-Nachher-Vergleich wurde den Schülerinnen und Schülern anschaulich vor Augen geführt, welches Ausmaß und welche Folgen die Bombardements hatten und inwieweit sie das Gesicht der Stadt bis heute nachhaltig verändert haben.

Wissenswert:

In der Nacht vom 06. auf den 07.12.1944 fand die schlimmste Bombardierung Gießens statt. Unter dem Einsatz von 1207 Tonnen Brand- und Sprengbomben, die die 250 schweren Bomber der No. 5 Bomber Group der Royal Air Force über der dichtbesiedelten Gießener Innenstadt abwarfen, wurde diese weitgehend zerstört. Eine weitere Bombardierung einige Tage später, am 11.12., weitete die Schäden und die Zahl der zivilen Opfer noch weiter aus.

Geste der Völkerverständigung und Aussöhnung:

Besonders beeindruckend fanden die Schülerinnen und Schüler einen Mohnblumenkranz, den einer der britischen Piloten der Stadt als Geste der Aussöhnung stiftete. Bemerkenswert vor allem deshalb, weil diese so genannten Remembrance Poppies (dt. Erinnerungsmohnblume) anfangs vornehmlich den eigenen Opfern der Weltkriege vorbehalten waren.

Denise Lehtisaari

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: