Abschied von 145 Abiturienten

Aus der Gießener Allgemeinen vom 15.06.2018 / Rebecca Hahn
Bild: Antje Koetter (l. ) vom Verein der Ehemaligen und Schulleiter Werner Nissel (2. v. l.) mit den Jahrgangsbesten. (Foto: rha)

Gießen (rha). Dieser Jahrgang wird Werner Nissel immer in Erinnerung bleiben – und das nicht nur, weil es sein letzter Jahrgang als Schulleiter der Ricarda-Huch-Schule war. »Mir ist nicht bange, wenn ich diese nachfolgende Generation sehe«, sagte Nissel bei der Verabschiedung der Abiturienten am Donnerstagabend in der Aula der Justus-Liebig-Universität. »Ich habe viele kenntnisreiche, reflektierte junge Menschen unter euch kennengelernt. Es war immer eine soziale Orientierung bei euch zu spüren.«

Die Absolventen hätten eine ganz schöne Spitzenleistung erbracht, sagte Nissel. Auf gleich 28 von 145 verliehenen Abizeugnissen stand eine 1 vor dem Komma. Der Jahrgangsdurchschnitt lag bei 2,5. »Ihr seid gut. Geht selbstbewusst euren Weg«, riet der Schulleiter. »Seid dabei ruhig auch eckig und kantig, engagiert euch und helft mit, die Lebensumstände für alle zu verbessern.« Nissel erinnerte an die sozialen und ökologischen Missstände in der Welt und bat, diese mit kritischem Blick, verbindlich, tätig und zuverlässig anzugehen: »Seid bitte unbequem.«

Chiara Payer bedankte sich in ihrer Rede bei den Lehrern, die es oft nicht leicht hätten. Dennoch seien ihre Bemühungen erfolgreich gewesen: »Sie haben es geschafft, uns etwas beizubringen.« Noch prägender als der Unterricht seien aber die Freundschaften gewesen, die an der Ricarda-Huch-Schule geschlossen wurden. Vom Ernst des Lebens sei da oft nichts zu spüren gewesen. »Die Schulzeit war die schönste Zeit meines Lebens«, sagte Payer und schob mit Blick in die Zukunft noch hinterher: »Bis jetzt.«

Antje Koetter vom Verein der Ehemaligen zeichnete die Jahrgangsbesten aus: Marc Roispich (1,1), Lydia Elett (1,2), Josephin Charlott Fleischmann (1,2), Antonia Guldan (1,2), Simon Fay (1,4), Elisa Fuchs (1,4), Julia Meister (1,4), Lara Ulshöfer (1,4), Noah Kern (1,5) und Annika Pfeiffer (1,5). Außerdem wurden zahlreiche Ehrungen für besondere Leistungen in den naturwissenschaftlichen Fächern vergeben. Musikalisch gestaltet wurde die Abschlussfeier durch die Schülerband Crown und die Songwerkstatt unter der Leitung von Christa Lißel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: