Ein Zeichen setzen für Leben, Verbundenheit und Nachhaltigkeit

Aus der Ricarda-Redaktion vom 18.09.2016
Bildquelle: privat

Netanya. Nach aufregenden acht Tagen und einem vollen Programm, bei dem wir Workshops in Yad Vashem, dem Supreme Court, dem Diaspora Museum und im Kibbuz Ketura absolvierten und Masada, das Tote Meer und Tel Aviv besuchten, erwartete uns am letzten Tag ein weiteres aufregendes Programm:

In unserem Abschlussworkshop in der Eldad Highschool in Netanya hatten wir die Aufgabe, unsere persönlichen Erinnerungen an die vergangenen neun Tage sowie unsere Erfahrungen und Wünsche für die Zukunft auf gebastelte Blätter zu schreiben, um diese dann an aufgemalte Bäume zu kleben. Anschließend wartete eine Überraschung der Lehrer auf uns: jeder bekam einen mit Helium befüllten Ballon, auf den wir dann unsere Wünsche schreiben konnten, welche danach vom Schulhof aus gen Himmel stiegen. Von dort aus fuhren wir zum Beit Yad Lebanim in Netanya. Dort fand zuerst eine Zeremonie mit vielen Gästen und einem Chor statt, in der auch Schüler/innen von uns Reden über das Projekt und den Austausch hielten. Unter den Gästen waren auch unter Anderem Thomi Breuer, die deutsche Botschafterin, die Bürgermeisterin von Netanya und die Schulleiterin der Partnerschule. Später pflanzten wir gemeinsam einen Baum, welcher für Leben, Verbundenheit und Nachhaltigkeit steht, der in direkter Nachbarschaft zu einem Holocaust Mahnmal in Form eines Waggons, der für Auschwitz-Transporte genutzt wurde, gepflanzt wurde. Welch ein symbolhafter Ort!! Danach wurden wir in der Eingangshalle der Eldad Highschool von Musik und einem gedeckten Tisch überrascht. Es gab Falafel für alle und einer der israelischen Austauschschüler hatte ein kurzes Abschlussvideo über die Tage in Israel vorbereitet, welches wir uns zusammen anschauten. Den restlichen Abend verbrachten wir Schüler gemeinsam.

Am Abreisetag durften wir einen kleinen Einblick in den Unterricht unserer Austauschpartner werfen und gingen mit in den Matheunterricht. Schließlich hieß es Abschied nehmen. Gegen 21:00 Uhr waren wir schließlich wieder in Gießen. 

Liebe Grüße
Eure Ricarda Schüler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: